Yuris_Night  Facebook.
Hallo Gast, du bist hier: ⇒ Startseite - Aktivitäten - Yuris_Night

Yuri`s Night

Yuri's Night

Yuri`s Night am 09.04.2011

2011 fand die Yuri's Night bereits zum zweiten Mal in Rostock statt: Am 09. April war während der "Yuri's Night" ein buntes Programm für die ganze Familie zu erleben.

Die Yuri's Night 2011 wurde übrigens im Rahmen des internationalen Tages der Astronomie veranstaltet.

Am 09. April ab 10.00 Uhr erwarteten die Besucher Vorträge Einblicke in die Raumfahrt in Zeiten Juri Gagarins, in die der Gegenwart und in die Historie des Rostocker Flugzeugbaus. Wissenschaftler und Unternehmen demonstrierten, wie Entwicklungen im Satellitenbau das Leben auf der Erde erleichtern. Dazu wurde ein umfangreicher Ausstellungsbereich installiert, in dem sich die Besucher über das Leben Gagarins, die Entwicklung von Raketen und Weltraumphänomene informieren konnten.

Ehrengast war in diesem Jahr Frau Ludmila Pavlova-Marinsky, die im März das Buch "Juri Gagarin - Das Leben" über den Verlag Neues Leben Berlin veröffentlicht hat. Frau Ludmila Pavlova-Marinsky, geboren in Moskau, studierte Journalistik und Literaturwissenschaften an der Lomonossow-Universität und verbrachte einige Zeit in der Familie Gagarin. Seit 21 Jahren lebt sie als Redakteurin und freischaffende Journalistin in Deutschland.

Und: in einem eigenen Kinderbereich konnten sich die Kleinsten mit Schminke in Aliens verwandeln und sich als Astronaut auf dem Mond fotografieren lassen. Zusätzlich wurden Raketen gebastelt, die dann unter Aufsicht und in Abhängigkeit vom Wetter an der Warnow gestartet wurden. Bis zu 70 Meter sind diese in die Höhe geflogen.

Yuri`s Night am 10.04.2010

"Yuri's Night" hieß die Veranstaltung, die sich an die ganze Familie richtete. Sie ist die weltweite Feier des bemannten Aufbruchs ins All und erinnert an den Erstflug des russischen Kosmonauten Juri Gagarin. Erstmals fand 2010 ein Ableger dieser weltweiten, modernen Erinnerungsbewegung auch in Rostock statt.

Damit wurde die Hansestadt, die auf eine bedeutende Historie in der Luft- und Raumfahrt zurückblicken kann, sie siebte deutsche Stadt, die sich der weltweiten "Yuri's Night"-Bewegung angeschlossen hat.

350 Besucher fanden die von der OSPA-Stiftung unterstützte Veranstaltung gelungen, und ließen sich von 13 bis 21 Uhr von Vorträgen, Filmen und vor allem einer großen Raketen-Bastelstrecke für Raumfahrtthemen in der EWS – Europäische Wirtschafts- und Sprachenakademie, Am Kabutzenhof 20a, begeistern.

Neben dem Unterhaltungseffekt für Familien bekamen Raumfahrtinteressierte aber auch Hochkarätiges geboten. So waren zur "Yuri's Night" Rostock der europäische NASA-Botschafter und Ehren-Astronaut Hans-Joachim Roloff sowie Professor Dieter B. Herrmann, langjähriger Direktor der Archenhold-Sternwarte und des Zeiss-Großplanetariums Berlin, vertreten. Letzterer ist zudem ehemaliger Moderator der Wissenschaftssendung "AHA" des DDR-Fernsehens. Ebenso kam mit Heinz Boback einer derjenigen wenigen DDR-Piloten, die das Ausbildungsprogramm zum Kosmonauten durchliefen.

Astronomischer Verein Rostock e.V.          Nelkenweg 6          18057 Rostock          Tel. 0381 493 4068          kontakt@astronomieverein.de          Impressum