Astronomietag  Facebook.
Hallo Gast, du bist hier: ⇒ Startseite - Aktivitäten - Astronomietag

Tag der Astronomie

Der Astronomische Verein Rostock e.V. ist gerne zur Stelle, wenn Sie vielleicht mehr möchten, als nur den „Ein-Blick“ ins All. Von reiner Freude an der Naturbeobachtung bis zur systematischen Beobachtung in Zusammenarbeit mit Profi-Astronomen ist beim Hobby Astronomie alles möglich – erobern sie sich Ihr eigenes Stück Himmel!

Tag der Astronomie am 25.03.2017

"Sehenswertes an der Sonnenbahn"

Am 25. März war der Tag der Astronomie 2017. Ab 16 Uhr wurden Fernrohrbeobachtungen der Sonne und des Mondes durchgeführt. Von 17 Uhr bis 22 Uhr wurden im Planetarium und im Seminarraum von Ingrid, Henning, Bernd, Uli und Armin Vorträge und Präsentationen angeboten.

Astronomietag 2017

Beginn Seminarraum Planetarium
18 Uhr Henning Schmidt
Diditale Astrophotographie
Sabine Bergmann
Tagbogen der Sonne - Sternhimmel im Frühling
19 Uhr Bernd Lietzow
Auf dem Sprung zum Mars
Fred Schmidt
Der Sternhimmel bis zum Äquator mit Blick auf das Kreuz des Südens
20 Uhr Bernd Lietzow
Saturn - Das Ende der Cassini-Mission
Fred Schmidt
In welchem Sternbild steht die Sonne am Geburtstag?
21 Uhr Dr. Ulrich Koy
Unser Mond
Fred Schmidt
Wie findet man Planeten um andere Sonnen?

Tag der Astronomie 2017

Foto: Helmut Krause  

Tag der Astronomie 2017

Foto: Henning Schmidt  

Tag der Astronomie 2017

Foto: Helmut Krause  

Tag der Astronomie 2017

Foto: Helmut Krause  

Tag der Astronomie 2017

Foto: Helmut Krause  

Tag der Astronomie 2017

Foto: Dr. Ulrich Koy  

Tag der Astronomie am 19.03.2016

"Faszination Mond"

Am 19. März war der Tag der Astronomie 2016. Ab 16 Uhr wurden Fernrohrbeobachtungen der Sonne und des Mondes durchgeführt. Von 18 Uhr bis 22 Uhr wurden im Planetarium und im Seminarraum Vorträge angeboten.
47 Besucher wurden von 11 Vereinsmitgliedern betreut.

Tag der Astronomie 2016

Foto: Helmut Krause  

Beginn Seminarraum Planetarium
18 Uhr Henning Schmidt
Astrophotographie mit gekühlter Kamera
Bernd Lietzow
Wie der Mensch den Mond eroberte
19 Uhr Wolfgang Bergt
Die Astronomische Uhr in der Marienkirche zu Rostock
Fred Schmidt
Der Sternhimmel bis zum Äquator mit Blick auf das Kreuz des Südens
20 Uhr Henning Schmidt
Astrophotographie mit gekühlter Kamera
Sabine Bergmann
Der aktuelle Sternhimmel im Frühling
21 Uhr Wolfgang Bergt
Astronomische Computeranimationen mit JavaScript und Python
Steffen Gränert
Die Sagenwelt des Zodiak

Bernd Lietzow hielt an seinem Geburtstag einen Vortrag.
Tag der Astronomie 2016

Foto: Helmut Krause  

Unser Planetengarten ist immer wieder eine Attraktion.
Tag der Astronomie 2016

Foto: Helmut Krause  

Auf der Terrasse wurden mehrere Fernrohre zur Sonnen- und Mondbeobachtung aufgebaut.
Tag der Astronomie 2016

Foto: Helmut Krause  

Fred Schmidt zeigte eine Sonnenprojektion mit dem Coudérefraktor.
Tag der Astronomie 2016

Foto: Helmut Krause  

Mit H-alpha-Filter waren sogar Protuberanzen zu sehen.
Tag der Astronomie 2016

Foto: Helmut Krause  

Zwischen den Wolken war immer wieder der Mond zu sehen.
Tag der Astronomie 2016

Foto: Helmut Krause  

Tag der Astronomie am 20/21.03.2015

"Schattenspiele im All"

Am 20. März ist von 9:39 bis 11:58 Uhr eine partielle Sonnenfinsternis zu beobachten. Die Astronomische Station wird geöffnet sein. Sonnenfinsternisbrillen stehen zur Verfügung.

Am 21. März war der Tag der Astronomie 2015. Ab 18 Uhr wurden im Planetarium und im Seminarraum Vorträge angeboten.

Tag der Astronomie am 05.04.2014

"Weltraumwüsten"

Tag der Astronomie

Foto: Wolfgang Bergt  

Das Wetter ließ keine Beobachtungen zu. Trotzdem kamen schon am Nachmittag zahlreiche Besucher. Deshalb boten wir zusätzliche Vorträge im Planetarium an. Die planmäßigen Vorträge von 18 bis 21 Uhr fanden reges Interesse. Auf dem Foto ist Andreas Becker zu sehen, der die Entwicklug vom Urknall bis zur Entstehung des Doppelplaneten Erde-Mond in einer knappen Stunde sehr anschaulich erläuterte.

Tag der Astronomie am 16.03.2013

"Vagabunden des Sonnensystems"

Tag der Astronomie

Foto: Wolfgang Bergt  

An den Abenden vorher war es einigen Amateurastronomen schon gelungen, den Kometen PanStarrs zu beobachten und zu fotografieren. Deshalb wollten wir unseren Besuchern auch einen Blick auf das Ereignis ermöglichen. Aber der Westhimmel bewölkte sich. So konnte Armin Liebig nur die untergehende Sonne durch sein Fernrohr zeigen.

Die angebotenen Vorträge im Planetarium und im Seminarraum waren recht gut besucht.

Tag der Astronomie

Foto: Wolfgang Bergt  

Der Planetengarten ist zu jeder Jahreszeit eine Attraktion.

Tag der Astronomie am 24.03.2012

"Die Nacht der Planeten"

Tag der Astronomie

Foto: Wolfgang Bergt  

An den Abenden vorher und nachher waren ideale Beobachtungsbedingungen. Aber gerade am 24.3. war in Rostock die Sicht auf die Sterne und Planeten durch dichten Nebel versperrt.

Es waren weit über 60 Besucher gekommen. Nachdem das Planetarium und der Seminarraum überfüllt waren, wichen wir in den Planetengarten aus.

Tag der Astronomie

Foto: Wolfgang Bergt  

Auch innerhalb der Astronomischen Station wurde jeder Platz für Gespräche mit den Besuchern genutzt.

Tag der Astronomie

Foto: Wolfgang Bergt  

Das Interesse der Besucher war so groß, dass die Vorträge drei mal gehalten wurden. Sabine Bergmann erläuterte im Planetarium den aktuellen Sternenhimmel und Andreas Becker informierte über den Stand der Erforschung von Exoplaneten.

Tag der Astronomie am 09.04.2011

Gleich drei Ereignisse an einem Tag: Im Rahmen von Yuris Night und dem Astronomietag 2011 wurden Vorträge in der Sternwarte angeboten, zusätzlich wurde der neu gestaltete Planetengarten eingeweiht.

Tag der Astronomie am 24.04.2010

Astronomietag 2010 sollte "cool" werden.

Schon aus der Schule weiß man: Das Weltall ist kalt - dass es auch "cool" sein kann, wollten deutsche und österreichische Astronomen beim "Astronomietag 2010" an diesem Samstag, den 24. April, zeigen.

Unter dem Motto "Das Weltall ist cool - wir zeigen es!" öffneten Forschungsinstitute, Volkssternwarten und Planetarien ihre Türen und luden alle Interessierten zu astronomischen Beobachtungen, Fachgesprächen und Vorträgen.

Tag der Astronomie am 04.04.2009

Tag der Astronomie

Foto: Astronomischer Verein Rostock e.V.  

An diesem Tag begangen deutschlandweit über 160 Sternwarten, Planetarien oder Privatpersonen den Astronomietag.

Gerade im Jahr 2009 wurde diesem Tag besondere Aufmerksamkeit geschenkt: Denn die Internationale Astronomische Union hat es zum „Jahr des Astronomie“ deklariert.

Wie in jedem Jahr war auch die Astronomische Station Rostock im Nelkenweg 6 mit dabei.

Die Mitglieder des Astronomischen Vereins hatten ein buntes Programm auf die Beine gestellt.

Es gab Vorträge im Unterrichtsraum und im Planetarium, die zum Staunen einluden.

Auf der Dachterrasse bauten die Hobbyastronomen Teleskope auf, in denen das eben Erzählte am Himmel beobachtet werden konnte.

Volles Haus zur „Langen Nacht der Wissenschaften“: Sterne, Sternbilder und Planeten wurden an die künstliche Himmelskuppel des im Jahre 1965 erbauten Planetariums projiziert - außerdem gab es Videos und Erklärungen zum Planetensystem.

Laufend wurden Fernrohrbeobachtungen (Erklärungen zur Bedienung und zum Aufbau eines Teleskops) und eine Fotoausstellung eigener Aufnahmen angeboten.

Da das Wetter mitspielte, konnten die Besucher in der Kuppel mit dem Coudé-Refraktor den Sternhimmel und insbesondere den Planeten Saturn beobachten.

War der Gast auf den Geschmack gekommen, ließ sich anschließend auch mit den anwesenden Hobby-Astronomen gut fachsimpeln.

Darüber hinaus liefen Videofilme zu verschiedenen astronomischen Themen.

Tag der Astronomie

Der von der Vereinigung der Sternfreunde e.V. ins Leben gerufene bundesweite Astronomietag bietet Anlass und Gelegenheit für jeden Interessierten, sich über astronomische Themen zu informieren und selbst einen Blick ins All zu werfen. Der Termin ist dabei jeweils so abgestimmt, dass an diesem Tag attraktive Beobachtungsmöglichkeiten bestehen. Sternwarten, Planetarien, astronomische Institute und engagierte Hobby-Astronomen bringen Ihnen den Himmel ein Stück näher. Natürlich beteiligt sich auch der Astronomische Verein Rostock e.V. daran.

Astronomischer Verein Rostock e.V.          Nelkenweg 6          18057 Rostock          Tel. 0381 493 4068          kontakt@astronomieverein.de          Impressum